Ferienlager LamBo

Das Ferienlagertagebuch 2016 - Johannitergut Beinrode

Freitag, 15.07.2016 Tag 1 -Ankunft-

Liebes Tagebuch,

 

wir sind um 13:00 Uhr abgefahren.

Die Busfahrt war langweilig und wir sind um 17:00 Uhr angekommen, haben unsere Zimmeraufteilung absolviert. Danach haben wir zu Abend gegessen, es gab HotDogs. Dann sollten wir Stühle nehmen und draußen in einem Stuhlkreis anordnen um Kennlernspiele zu spielen. Wir waren Maulwurf Max, der lustige Laurin, der tolle Tom, der mutige Moritz, und der mächtige Michel beim Spiel der gruselige Gustav. Danach haben wir Affe, Giraffe, Maus gespielt. Schließlich haben wir uns umgezogen und sind ins Bett gegangen. Wir haben noch WWP gespielt, und noch ein bisschen gequatscht - dann sind wir eingeschlafen.

 

Viele Grüße

Max, Laurin, Tom, Moritz K, Michel

Samstag, 16.07.2016 Tag 2 

Liebes Tagebuch,

 

morgens wurden wir vom Küchendienst mit Topfdeckeln und Kochlöffeln geweckt. Wir haben uns angezogen, sind zum Essenssaal gelaufen und haben dort gefrühstückt. Es gab frisches Brot mit Butter, Nutella, Marmelade, Käse und Aufschnitt. Dann ging es weiter mit einer Geländebesichtigung. Dann bastelten wir Steckbriefe für unsere Türen. Danach haben wir das Chaosspiel gespielt. Schließlich gab es Mittagessen. Es gab Nudeln mit Bolognese. Nach der 1stündigen Mittagspause gingen alle nach unten zu Kaffee und Kuchen. Da Roman (ein Betreuer) Geburtstag hatte, hat er uns ein Eis ausgetan. Nach der Stärkung spielten wir Cluedo über Niklas von Beinrode. Nach dem Spielt gab es auch schon das leckere Abendessen. Es gab einen Nudelauflauf, Fladenbrot und normales Brot. Als Abendprogramm spielten wir die perfekte Minute. Schon war das Spiel vorbei, dann haben wir eine Entspannungsrunde gemacht und konnten über den Tag sprechen. Dann machten sich alle Bettfertig und schliefen ein.

 

Viele Grüße

Imke, Merle, Jule, Luisa, Carla L, Anastasia, Henrike und Lena

Sonntag, 17.07.2016 Tag 3

Liebes Tagebuch,

 

nach dem leckeren Frühstück haben wir verschiedenste Spile zu dem Thema "Ghostbusters" gespielt, um die Geister auf dem Johannitgergut zu vertreiben.

Zum Mittagessen gab es Erbsen & Möhren, Spätzle & Zwiebelschnitzel.

Kurze Zeit später aßen wir nach der Mittagspause Kuchen.

Daraufhin konnten wir uns zwischen Chill-Out (Yoga, Gesichtsmaske, Traumreise und Entspannung) oder Flagfootball entscheiden. Danach gab es Abendessen.

Um 19:30 Uhr kam der Saubermann-Cup™ und der Kiosk wurde geöffnet. Das Kaufhausspiel, wo man mehrere Aufgaben lösen musste, war unser Abendprogramm. Dann gingen alle schlafen.

 

Der gesamte Tag war sehr schön! :-)

 

Viele Grüße

Leonie, Regina, Sophie, Carla U, Hannah, Greta, Pia, Geva

Montag, 18.07.2016 Tag 4

Liebes Tagebuch,

 

an Montag ging es schon ab Mitternacht mit dem Programm los. Eine Nachtwanderung zimmerweise stand an. Einige Betreuer verkleideten sich und stellten sich an verschiedene Orte im Wald. Die Nachtwanderung war mittel gut. Nach kurzem SChlaf ging es dann aber wie gewohnt um 08:30 Uhr zum Frühstück undn um 08:00 Uhr wurde geweckt. Die nächsten Saubermann-Cup-Punkte wurden eingetragen. Das Zimmer von Hannes Niemeyer und Kilian Kofoth erreichte da die volle Punktzahl. Im Morgenprogramm spielten wir "Schlag die Leiter". Am Ende erreichten wir ein Unentschieden (5:5). Das Spiel gefiel den meisten gut. Da die Kochfrauen ihren freien Tag hatten, kochten Katharina und Kathi. Es gab Hamburger. Wie gewohnt gab es danach die Mittagspause. Danach kam eine Lagerolympiade. Das Land Brasilien gewann.. Hier gefiel es den meisten mittel bis gut. Nun kam das Abendessen, das aus vielen kleinen Snacks, wie z.B. Rohkost und Käsewürfeln bestand. Das Abendprogramm war Quizduell, das fast allen sehr gut gefiel. Auch hier gab es ein Unentschieden (11:11). In der Entspannungsrunde hörten wir die Geschichte, die wir gestern angefangen hatten.

 

Viele Grüße

Dienstag, 19.07.2016 Tag 5

Liebes Tagebuch,

 

der Dienstag war wie immer ein toller Erfolg. Der Küchendienst wurde um 07:45 Uhr von Lukas geweckt, kurz darauf war dieser dann unten und hat die Tische gedeckt. Lukas hat dann um 08:00 Uhr die anderen Kinder geweckt. Um 8:30 Uhr gab es das Frühstück, was von den besten Kochfrauen vorbereitet wurde. Nach dem Frühstück war das Vormittagsprogramm, wo wir das Spiel "Familienduell" gespielt haben. In diesem Spiel gab es sechs Familien à 7 Personen. Dieses Spiel hat allen Freude bereitet. Nach dem tollen Spiel gab es das Mittagessen, wo es leckere Pfannkuchen und Struwen gab. Nach dem Mittagessen gab es die entspannte Mittagspause. Alle ruhten sich für die drauf anstehende Wanderung aus, die zur Burg Scharfenstein führte. Bei dieser Wanderung hatten alle sehr viel Spaß, weil alle gesungen haben. Kurz darauf deckte der Küchendienst die Tische für das Abendessen, wo es leckere Toaste mit Annanas gab. Nach dem Abendessen haben wir die lustige Pyjamaparty gespielt. Da mussten wir viel tanzen, aber auch pantomimen und erklären. Nach diesem Spiel gab es eine Geschichte , doch dann war der Tag schon zuende und wir mussten um 22:00 Uhr ins Bett gehen.

 

Viele Grüße

Gero, Till, Henning, Jakob, Kilian und Hannes

Mittwoch, 20.07.2016 Tag 6 -Schützenfest-

Liebes Tagebuch,

 

wie einige sicher schon wussten, haben wir am Mittwoch Schützenfest gefeiert. Laute Marschmusik weckte uns wie jedes Jahr. Direkt nach dem Frühstück suchten wir Gewehre, Munition und schmückten das Haus. Als das erledigt war, gab es das passende Essen in grün-weiß. Danach übten wir marschieren und lernten Kommandos von Patrick. Als jeder das Marschieren konnte und die Kommandos beherrschte wurde Sophie Decker zum Oberst berufen. Zum Kommandanten der Jungen wurde Kilian Kofoth und Regina Lammers zur Kommandantin der Mädchen ernannt. Als der feierliche Umzug über das Gelände fertig war und der Vogel hang, ging es an den Schießstand. Nach einem langen Warten und 765 Schüssen krönte sich Hermine (Henrike Wisendahl) zur Königin, als König erkor sie Henning Stauvermann. Ihre Throngefolgen waren Carla Uhkötter & Till Friehe, Lena Stauvermann & Gero Stauvermann, Jule Hälker & Fiete Jürgens und Regina Lammers & Jakob Wilzek. Nachdem am Aben die Schützen den Trohn gehuldigt hatten, feierten alle zusammen den Königsball.

 

Viele Grüße

Fiete, Felix, Hans, Lorenz, Lars

Donnerstag, 20.07.2016 Tag 7

Liebes Tagebuch,

 

unser Tag hat mit einem langen Morgen begonnen. Wir durften so lange schlafen wie wir wollten. Man durfte von 9 Uhr bis 11 Uhr frühstücken. Danach haben wir unseren Rucksack gepackt und sind dann zum Hallenbad gegangen. Auf dem Weg zum Hallenbad hat es richtig geregnet. Als wir dann in der Eingangshalle des Hallenbades waren hat es angefangen zu Gewittern. Philipp hatte sein Handy an, weil Radio WAF angerufen hat. Er hat das Handy auf Lautsprecher gestellt und wir haben unsern Schlachtruf geschrien, der geht so: „WEN RUFEN WIR? GHOSTBUSTERS!“ Wir haben alle einen Schlüssel für die Schließfächer bekommen und haben uns in der Kabine die Schwimmsachen angezogen. Danach sind alle gemeinsam hochgegangen und haben uns einen Essensplatz gesucht. Das Ferienlager hat noch kurz die Regeln besprochen. Danach konnten wir schwimmen gehen, viele haben eine Rutsche entdeckt; man musste ziemlich lange warten bis man einmal rutschen konnte – um ehrlich zu sein zu lange, jedenfalls hat die Rutsche zu wenig geboten für die Zeit die man warten musste. Wir sind ungefähr um 5 Uhr zurückgefahren. Als wir wieder im Gut waren, gab es Abendessen. Nach dem Essen kam der Saubermann und danach haben wir den Film Zoomania geguckt. Steffi hat uns nach dem Film noch eine Geschichte vorgelesen, danach sind wir schlafen gegangen.

 

Viele Grüße

Moritz K, Laurin, Max, Tom, Michel

 

P.S.: Der Tag war toll.

Freitag, 21.07.2016 Tag 8

Liebes Tagebuch,

 

heute Morgen wurden wir wie immer vom Küchendienst geweckt. Nach dem Frühstück konnten wir uns für einen sportlichen oder einen kreativen Workshop entscheiden. Es gab zum Mittagessen Kartoffelbrei mit Fischstäbchen. Nach dem Mittagsessen haben wir eine Stadtralley in Mühlhausen gemacht. Das Abendprogramm war ein Casinoabend.

 

Viel Grüße

 

Samstag, 22.07.2016 Tag 9

Liebes Tagebuch,

 

am letzten ganzen Tag stand für uns die Stock-Car-Crash-Challenge an. Dazu sollten wir für das Rennen am Nachmittag zunächst morgens Autos basteln. Einige bauten sich Polizeiautos, andere ganz normale Autos. Alle Autos wurden sehr bunt gemalt und schön gestaltet. Auch die Betreuer bauten sich ein Auto.

Nach dem leckeren Mittagessen fing es dann doch leider an zu regnen, sodass der Beginn des Nachmittagsprogramms erstmal verschoben werden musste. In der Zeit konnten wir dann schon unsere Koffer für die Abreise anfangen zu packen. Nach einer Stunde konnten wir dann selbst entscheiden, ob wir draußen in leichtem Regen das Rennen laufen wollten, oder den Film "Kindsköpfe" schauen wollten. Draußen wurde dann das Rennen gestartet. Einige legten sich zwar hin, aber allen machte das Rennen sehr viel Spaß. Nach einer Stunde wurden dann die Autos, die gewonnen hatten fotografiert. Der Film war aber auch lustig. Zum Abendprogramm wurde dann "Mein Zimmer kann" gespielt, wo die Zimmer mit ihren Betreuern gegeinander antreten mussten. Das Zimmer von Sven gewann knapp gegen das Zimmer von Lukas. Zum Schluss wurden dann nach dem Losverfahren die Abschlussgeschenke vergeben. Nachdem sich jeder ein Geschenk ausgesucht hatte, konnten die restlichen Sachen mit Aufgaben ersteigert werden. So mussten einige Liegestütze, andere Kniebeugen und viele weitere Aufgaben machen. Das machte viel Spaß. Danach wurden wir ins Bett gebracht, aber es wurden wegen der Streichenacht noch viele Streiche gespielt.

 

Viel Grüße

 


Anrufen

E-Mail

Anfahrt