Aktuelles

Glaube hat viele Gesichter „Was glaubst du?“

Wenn Sie in diesen Tagen durch Freckenhorst oder Hoetmar gehen, dann begegnen Ihnen an einigen öffentlichen Stellen Plakate mit dem Foto eines/einer Gläubigen und einem Statement zum Thema „Glaube hat viele Gesichter – Was glaubst du?“

 

Zum Beginn der Fastenzeit wurden einige Menschen aus Freckenhorst und Hoetmar genau das gefragt und gebeten ein kurzes Statement dazu abzugeben. Es sollte eine kurze persönliche Glaubensäußerung sein, die aber nicht privat bleibt und so Inspiration für andere sein kann. Das Foto mit dem Statement wird öffentlich gemacht: im öffentlichen Geschehen unserer Stadt, in den sozialen Medien, auf der Homepage, in unseren Kirchen…

Die Idee stammt aus dem neuen pastoralen Raum Warendorf, von Pfarrer Franz Westerkamp aus St. Laurentius. Das Pastoralteam St. Bonifatius und St. Lambertus, Freckenhorst und Hoetmar, hat diese Idee sehr gerne aufgegriffen und in unsere Gemeinde getragen.

Ziel ist, Gespräche über den Glauben zu fördern, die Vielfalt der Gedanken sichtbarer machen und dazu Menschen aus der Kirchengemeinde zu Wort kommen zu lassen.

 

Die Plakate mit den Statements bleiben bis Ostern in den Geschäften und werden danach für einige Zeit in der Stiftskirche Freckenhorst und in St. Lambertus Hoetmar ausgestellt sein.

Zum Abschluss des Projekts ist angedacht, eine Zusammenfassung im Rahmen eines Gottesdienstes zu geben.

 

Was glauben Sie – Was glaubst du - eigentlich gerade?

Wenn Sie mögen, schreiben Sie dazu Ihre Gedanken an pastoralteam@bonifatius-lambertus.de

geänderte Öffnungszeiten der Pfarrbüros

 

Öffnungszeit Pfarrbüros am Freitag 01.03.2024

St. Bonifatius 10 – 11.45 Uhr

St. Lambertus geschlossen 

Hoetmar Helau

Die Messdienerinnen und Messdiener aus St. Lambertus beteiligten sich in diesem Jahr zum ersten Mal als Fußgruppe am Hoetmarer Karnevalsumzug. Verkleidet als Tiere zogen sie durch die Straßen und verteilten fleißig Kamelle. Ein großer Dank gilt Jana, Thea und Julia von der Gruppenleiterrunde LamBo, die dieses Event begleiteten.

neue Etappe der Männerwanderung auf dem Jakobsweg

Der Sachausschuss Ehe, Familie und andere Lebensformen lädt interessierte Männer zu einer neuen Etappe auf einem westfälischen Jakobsweg ein. Die Frühjahrsetappe führt weiter auf dem westfälischen Jakobsweg von Minden nach Soest. Von Bad Oeynhausen bis Herford sollen ca. 22 Kilometer unter die Füße genommen werden. Stattfinden soll diese Etappe am Samstag, 16. März, Start ist um 07:45 Uhr an der Bushaltestelle Freckenhorst Mitte. Die Hin- und Rückfahrt erfolgt mit Bus und Bahn. Die Rückkehr wird spätestens gegen 18.00 Uhr sein. Eingeladen sind alle Männer, die Lust haben, einen Samstag in einer Gemeinschaft unterwegs zu sein. Kosten entstehen in Höhe von 10.- Euro für die Fahrt. Für die Verpflegung sorgt jeder selbst. Wer dabei sein möchte, melde sich bitte kurz bei Pastoralreferent Sebastian Bause.

 

 

Die vollständige Stellenausschreibungen finden Sie hier:

Dankeschönaktion für die Sternsingerinnen und Sternsinger und Messdienerausflug in die Eishalle 

Als Dankeschön für ihren Einsatz bei der Aktion Dreikönigssingen wurden die Sternsingerinnen und Sternsinger in diesem Jahr zu einem besonderen Ausflug der Messdienerinnen und Messdiener aus St. Lambertus und St. Bonifatius eingeladen. Insgesamt 94 Kinder und Gruppenleiter zogen die Schlittschuhe über und eroberten die Eishalle in Hamm.

Gemeindefest im Juni 

Am Sonntag, dem 23. Juni 2024, wird es rund um Hoetmars St.-Lambertus-Kirche wieder ein Gemeindefest geben, zu dem alle Bürgerinnen und Bürger Hoetmars und natürlich auch Gäste schon jetzt ganz herzlich eingeladen werden.

Veranstalter des Festes ist der Gemeinde­ausschuss, dem die Pflege des Miteinanders und der Gemeinschaft ein besonderes Anliegen ist. Es geht also nicht darum, einen möglichst hohen Erlös zu erzielen, sondern sich zu treffen, sich kennenzulernen und miteinander ins Gespräch zu kommen. Deshalb werden nicht nur die kirchlichen Vereine, sondern alle Hoetmarer Vereine eingeladen, beim Gemeindefest mitzumachen und die nächsten Wochen für die Planungen und Vorbereitungen zu nutzen.

Möglichst bis Ostern (31.03.2024) sollten sich die Vereine, die beim Gemeindefest teilnehmen wollen, bei Martin Bütfering gemeldet haben und ihr geplantes Programm mitteilen.

Kontakt: Martin Bütfering, Telefon 0171-600 52 20, Mail: biohof-buetfering@t-online.de

Afrika-Sonntag am 14. Januar 2024

Im Rahmen des Akfriksonntags am 14. Januar haben Mitglieder des Arbeitskreises Beregadougou in allen Gottesdiensten unserer Pfarrei Neues aus unserer Partnergemeinde St. Etienne berichtet. Der Arbeitskreis hat symbolische Bausteine aus Holz erstellt und zusammen mit einem neuen Flyer um finanzielle Unterstützung des Kirchenneubaus in Bergeadougou geworben. Hier finden Sie auch eine Skizze des rund 25 x 40 m großen Gebäudes für rund 1000 Sitzplätze.

PLAN EGLISE BEREGA BB.pdf
PDF-Dokument [494.8 KB]

Wochenende der Erstkommunionfamilien

27 Familien unserer Gemeinde, deren Kinder zur Erstkommunion gehen werden, haben sich am vergangenen Wochenende auf den Weg nach Saerbeck gemacht. Unter der Leitung von Sebastian Bause und Katharina Freye begaben sie sich auf „eine Reise in die Bibel“. Neben einem selbst gestalteten Bibelmuseum sorgten viele unterschiedliche Spiele und ein Gottesdienst mit Pfarrdechant Krampe für ein abwechslungsreiches Programm, an dem alle viel Spaß hatten.

Untersuchung zum sexuellen Missbrauch im Bistum Münster

Seit dem 1. Oktober 2019 untersuchte ein fünfköpfiges Team von Geschichtswissenschaftlern der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) unter der Leitung von Prof. Dr. Thomas Großbölting (jetzt Universität Hamburg) die Fälle von sexuellem Missbrauch durch katholische Priester und andere Amtsträger im Bistum Münster in den Jahren 1945 bis 2020.

 

Die umfangreiche Studie wurde am 13. Juni 2022 vorgestellt und ist unter diesem Link auf den Seiten der WWU Münster abrufbar.

 

Weitere Informationen und die Stellungnahme des Bischofs von Münster finden Sie auf den Internetseiten des Bistums Münster.

Logo der Kirchengemeinde

 

 

 

 

Unsere Kirchengemeinde hat ein neues Logo. Auf dem Pfarrkonvent am 18. Mai wurde es erstmals der

Öffentlichkeit vorgestellt.

 

Verschiedene Menschen, die auch für ganze Gruppen stehen können, bilden ein Kreuz – das Symbol unserer christlichen Botschaft der Befreiung und Erlösung – und stehen stellvertretend für unsere Pfarrei, in der wir alle gemeinsam unsere Botschaft lebendig werden lassen.

 

GEMEINSAM – Wir agieren nicht allein und auf uns gestellt, sondern in Teams, in Kooperation und miteinander. Dabei haben wir den Anspruch alle ein- und niemanden auszuschließen. Und gemeinsam geht auch über uns als katholische Kirche hinaus – es steht für die Ökumene, für die Zusammenarbeit und für die Zusammenarbeit mit anderen Vereinen und Gruppierungen.

 

GLAUBEN – Im Mittelpunkt unseres Tuns und unseres Lebens steht der Glaube, der uns allen helfen kann, dass unser Leben gelingt. Wir möchten gemeinsam den Glauben immer wieder erklären, uns darüber austauschen und ihn gemeinsam weitertragen.

 

LEBEN – Das Leben gestaltet sich individuell, mi all seinen Facetten und Herausforderungen. An vielen wichtigen Punkten im Leben spielt die christliche Gemeinschaft, die uns begleitet, eine wichtige Rolle. Wir können uns gemeinsam gegenseitig begleiten und stützen.


Anrufen

E-Mail

Anfahrt